Über PLAY LIVE

PLAY LIVE Bandförderpreis
P LAY LIVE ist der landesweite Bandförderpreis, der professionell auf Bands eingeht und seit Jahren erfolgreich in Baden-Württemberg durchgeführt wird. Fachkundige Musikexperten entscheiden in Vorauswahl, Demo-Marathon und Live Check über die vier Finalisten, die individuell betreut und über das Jahr begleitend gecoacht werden. Neben den hochwertigen Arbeitsphasen für insgesamt 4 Teilnehmer winken den PLAY LIVE Teilnehmern neben Geld- und Sachpreisen, interessante Auftritte sowie die Teilnahme an weiterführenden Bundesförderprogrammen.
Die Wurzeln von PLAY LIVE reichen zurück bis ins Jahr 1992, als die Landesarbeitsgemeinschaft der Rock- und Musikinitiativen in Baden-Württemberg e.V. den landesweiten Bandwettbewerb „Baden-Württemberg rockt“ ins Leben ruft. Heute ist PLAY LIVE ein Projekt der Popbüros Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, dem SWR DASDING und vielen weiteren Kooperationspartnern.

Mehr zur PLAY LIVE History

Von damals bis heute

Die Wurzeln von PLAY LIVE reichen zurück bis ins Jahr 1992, als die Landesarbeitsgemeinschaft der Rock- und Musikinitiativen in Baden-Württemberg e.V. den landesweiten Bandwettbewerb „Baden-Württemberg rockt“ ins Leben ruft. Die Veranstaltung wurde damals auf der großen Open Air Bühne der Landesgartenschau in Pforzheim durchgeführt.
1994 wurde „Baden-Württemberg rockt“ erstmals in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium und dem SWF3 veranstaltet. SWF3 übernahm dabei die gesamte Berichterstattung über alle Vorentscheide bis zum Finale, interviewte die teilnehmenden Bands und stellte ihre Songs im Radio vor.

2002 wurde für den weiterhin bestehenden Bandwettbewerb durch eine Namensänderung geprägt, wodurch der Contest einmalig unter dem Titel „Offer & Play“ in den Medien zu finden war.

2003 wurden weitere überregionale Bandwettbewerbe in den Contest integriert, welcher nun den Namen „PLAY LIVE“ erhielt. Die Medienpartnerschaft ging vom SWR3 auf den Tochtersender DASDING über, welcher bis heute PLAY LIVE begleitet.
Heute ist PLAY LIVE ein überregionaler Bandförderpreis der Popbüros Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, dem SWR DASDING und vielen weiteren Kooperationspartnern.

Die Gewinner des „Baden-Württemberg rockt“ waren:
1992 – The Coalminers Beat
1994 – Roundabout
1995 – Forzen Eggs
1996 – Mitho Kanywa
1997 – Monster Park
1998 – Die Happy
1999 – Pussybox
2000 – Suit Yourself
2001 – Basement 6

Der Gewinner des „Offer & Play“ war:
2002 – Wirksystem

Die PLAY LIVE Teilnehmer waren:
2004 – Jackie Cola
2005 – Neonkrieger
2006 – SchulzeMeierLehmann
2007 – Shy Guy At The Show
2008 – Luis Laserpower
2009 – AndiOliPhilipp
2010 – The Astronauts Eye
2011 – Heisskalt
2012 – Schmutzki
2013 – Konvoy
2014 – Antiheld
2015 – Van Holzen
2016 – Luke Noa & The Basement Beats

Zeitplan

PLAY LIVE beginnt mit der landesweiten Ausschreibung im Januar und endet mit einem finalen Showcase im Dezember. Was sonst noch passiert?

Mehr zum PLAY LIVE Zeitplan
19. März 2017: Bewerbungsschluss und Vorauswahl zum Demo-Marathon (max. 100 Bands) unter Ausschluss der Öffentlichkeit
28. April – 30. April 2017: Demo-Marathon im Rahmen des Kessel Kongress
17./18. Juni 2017: PLAY LIVE Festival mit 16 ausgewählten Bands
Ab Juli 2017: Beginn der Coachingphase
31. Oktober 2017: Showcase
16. Dezember 2017: Abschlussveranstaltung
Den detailierten Jahresplan findest Du HIER

Preise

Bei PLAY LIVE steht eine effektive und faire Förderung im Mittelpunkt, um die teilnehmenden Bands auf ihrem Weg zum überregionalem Erfolg zu unterstützen. Der landesweite Bandförderpreis bietet für Musiker Auftrittsmöglichkeiten, professionelles Feedback von Musikexperten, Transparenz der Entscheidungen, effektive und faire Förderung sowie Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 18.000 €.

Mehr zu den PLAY LIVE Preisen
Vorauswahl: Individuelles schriftliches Feedback (auf Anfrage).
Demo-Marathon: 100x kostenlose Teilnahme an den Seminaren/ Workshops im Rahmen des Kessel Kongress sowie individuelles persönliches Feedback.
Festival: 16x 200 € Aufwandsentschädigung (sowie Verpflegung und ggf. Fanbus Unterstützung)
Platz 1-4: individuell begleitende Coachingphase im Wert von je 1.000 € (zzgl. Strategiegespräche, Performance Coaching, Fahrtkostenerstattung, Verpflegung)
Finale:
€ 1.000,- Geldpreis – werden von den Popbüros Baden-Württemberg vergeben
Eure Chance auf Festivalslots in Baden-Württemberg – werden von den Veranstaltern vergeben
Vorschlag Southside, Popcamp und local heroes – werden von der Jury vergeben
Vorschlag New Music Award – vergibt der Medienpartner SWR DASDING

Jury

Profis aus der Musikbranche entscheiden in Vorauswahl, Demo-Marathon und Live Check über die vier Finalisten, die über das Jahr individuell betreut werden.

Mehr zur PLAY LIVE Jury

Jury 2017

  Dana Hoffmann ist studierte Journalistin und arbeitet unter anderem beim Ulmer Stadtjugendring als Medienpädagogin. Dort engagiert sie sich fast täglich für junge Künstler und hilft ihnen beim schwierigen Weg ins Business. Als gelernte Zeitungs-Redakteurin und Moderatorin kennt sie auch die Bühne von beiden Seiten und weiß wie man eine Band redaktionell ins richtige Bild rückt.
  Dennis Ward ist gebürtige Texaner und langjähriger Bassist und Musikproduzent aus Leidenschaft. Bekanntheit erlangte Dennis vor allem für seine druckvollen Produktionen für Hard Rock und Heavy Metal Bands aus ganz Europa. Ausserdem ist Dennis Gründungsmitglied und bis heute Bassist der Band Pink Cream 69. Der in der Nähe von Karlsruhe wohnende Ward arbeitet ausserdem mit den ehemaligen Helloween Mitgliedern Michael Kiske und Kai Hansen in dem Bandprojekt Unisonic zusammen.
  Elmar Jäger ist Grafiker, Veranstalter und DJ in Personalunion. Von Album Artwork für das Stuttgarter Hip Hop Konglomerat Kolchose bis hin zum ersten weißen Weltmeistertitel mit dem renommierten Dancehallreggae Soundsystem „Sentinel Sound“ im Jahre 2005 in Brooklyn, NYC. Seine Partyreihe Kingston Hot zählt seit über 14 Jahren zu den erfolgreichsten, monatlichen Genreevents in Europa. Auch im grandiosen Sounds der 40er bis 60er Jahre fühlt sich Elmar als Veranstalter des Stuttgart Burlesque Festivals zuhause. Elmar ist mittlerweile ein Professional mit viel Erfahrung.